Bayerischer Orgelsommer und Münchner Orgeltage 2012

Der „Bayerische Orgelsommer“ findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt. Erneut werden bei dieser landesweiten Konzertreihe bedeutende Orgeln in den schönsten Kirchen und wichtigsten Städten Bayerns zu einer gemeinsamen Konzertinitiative miteinander verbunden.

Herausragende Interpreten internationaler Provenienz sind in der Künstlerliste ebenso vertreten wie junge Nachwuchskünstler und Preisträger zukunftsträchtiger Wettbewerbe. Damit wird deutlich: Das Kulturland Bayern steht einerseits in regem Austausch mit der internationalen Musikszene, hier insbesondere der Orgellandschaft, bringt aber auch in seinen Ausbildungsinstitutionen selbst künstler-ischen Nachwuchs hervor, der beim internationalen Musikeraustausch künftiger Generationen mitspielen kann.

Dass Bayern mit seiner wunderbaren Symbiose aus Landschaft und prächtigen Kirchenbauten vergangener Jahrhunderte immer zu Kulturreisen und Ausflugsfahrten einlädt, ist keine Neuigkeit. Dass aber in vielen dieser kunsthistorisch bedeutsamen Kirchen auch hochklassige Orgeln stehen, ist keineswegs selbstverständlich. Ein Reich-tum, der über den engen Kreis der Spezialisten hinaus Beachtung finden sollte! Die Wege sind nicht weit – der Besuch von Orgelkon-zerten auch außerhalb des eigenen Wohnorts lohnt sich in jedem Fall.

So rücken im „Bayerischen Orgelsommer“ Instrumente ins Blickfeld, die Zeugnisse hervorragenden Orgelbaus sowohl vergangener Jahrhunderte wie auch der jüngeren Vergangenheit sind. Bei der Auswahl der Konzertorte wurde bewusst auf Vielfalt geachtet. Und dennoch bleiben manche Orte und Orgeln unerwähnt, die geeignet wären, den Kreis um interessante Aspekte zu erweitern – deshalb wird der „Bayerische Orgelsommer“ seinen Radius in künftigen Jahren weiter ausdehnen.

Auch in diesem Jahr nimmt München eine besondere Stellung ein: Umrahmt von drei Kirchenkonzerten, wird bei den „Münchner Orgeltagen“ die Orgel in der Philharmonie im Gasteig mit geradezu entfesselnder Präsenz zeigen, dass sie der klangliche und architektonische Mittelpunkt eines jeden Konzertsaales ist: Im ersten Konzert „Symphonie der Orgel“ entfaltet die „Königin der Instrumente“ gerade auch im Zusammenklang mit dem Münchener Bach-Chor und den Münchner Symphonikern einen wahren Klangrausch. In „Last night of the … Organ“ treffen dann „Neue & Alte Welt“ aufeinander: Neben der Musik von Leonard Bernstein und Oscarpreisträger Howard Shore wird mit dem „Monaco Concerto“ – einem mitreißenden neuen Werk für Orgel und Orchester von Peter Wittrich – in ganz besonderer Weise München als moderne und innovative Orgelstadt gewürdigt (u.a. mit Themen aus dem Glockenspiel des Münchner Rathauses und des „Alten Peter“).

Ihnen, dem Publikum, wie auch unseren Kooperationspartnern an den jeweiligen Kirchen gilt unser herzlicher Dank!

Johannes Skudlik
Künstlerischer Leiter

 

Kalender 2011

Datum Uhrzeit Stadt Kirche Interpret
13. Mai 20.00 Landsberg Mariä Himmelfahrt Oliver Latry
13. Mai 24.00 Schweiklberg Klosterkirche Stefan Baier
15. Mai 16.00 Roggenburg Klosterkirche Simon Preston
09. Juni 20.00 Weilheim Mariä Himmelfahrt Jean Guillou
22. Juni 20.00 Regensburg Dom Daniel Roth
26. Juni 20.00 Augsburg St. Ulrich und Afra Peter Bader
16. Juli 12.00 Ingolstadt Liebfrauenmünster Mathias Keller & Ulrich Herkenhoff
17. Juli 20.00 Immenstadt St. Nikolaus Bernhard Buttmann
30. Juli 20.00 Füssen Italienische Orgelnacht Sergio Orabona, Donato Cuzzato,
      St. Mang, Ev. Christuskirche, Marco d’Avola, Enrico Zanovello,
      St. Sebastian, Hl. Geist, Marco lo Musico, Federica Gianella
St. Max, St. Stefan, u.a.
14. Aug. 17.00 Lindau Münster Ludger Lohmann
01. Sept. 20.00 Nürnberg St. Sebald Franz Hauk & Jürgen Bachmann
10. Sept. 18.00 Andechs Klosterkirche Holger Gehring
24. Sept. 20.00 Kaufbeuren St. Martin Lionel Rogg
25. Sept. 17.00 Bad Tölz Franziskanerkirche Alexander Fiseisky
Impressum